Tipp: Neue INKJET Heads für alte Maschinen

Was für Sie der Alptraum ist, ist für Hersteller ein erfreuliches Geschäft. Zahlen sie einen fairen Preis für einen neuen Druckkopf?
Hat sich jemand Gedanken gemacht wieso der Druckkopf ausgefallen ist und ihnen das schlüssig erklärt?
Moderne Druckköpfe haben eine hohe Standfestigkeit erreicht. Über viele Jahre können sie störungsfrei funktionieren.
Ausgefallenen Düsen, schrägspritzende Düsen, Köpfe die im Druckbetrieb stufenweise ausfallen oder schlagartig wegbrechen tun dies in Regel nicht weil Sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben.
Hier geht es oftmals um mangelhafte Serviceroutinen die eine gewissenhafte Wartung durch Ihre Druck-Operator sicherstellen sollte.
Äußere Einflüsse wie eine instabile Tintenversorgung, Streulicht bei UV Anlagen, Materialkontakt im Druck und vieles mehr können konstante Störquellen sein und hohe Folgekosten verursachen.

Die Entwicklung in der Druckkopftechnologie schreitet schnell voran. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht ihre bestehenden Anlage mit neuen leistungsfähigeren Druckköpfen aufzurüsten bevor Sie eine komplette Neuinvestition tätigen?

Interessiert an weiteren Informationen? Von uns erfahren Sie wie Sie mit geringen Kosten Ihre alten Anlagen produktiv am Laufen halten:

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.Ing. Georg Boedler
mob.: +43 (0) 699 – 14 25 0617
Tel: +43 (0) 732 670677
Email: gb@inkatronic.com
SKYPE: georgboedler

Probleme mit der Reproduzierbarkeit? 10 Tipps aus der Praxis

Die gute Nachricht: Die grafische Druckindustrie hat tolle Tools entwickelt um die Druckqualität zu optimieren und zu kontrollieren.
Die schlechte Nachricht: Diese Tools lassen sich vielfach bei spezifischen Anwendungen nicht einsetzen da sie zu inflexibel sind. Denn industrielle INKJET Anwendungen unterscheiden sich deutlich von der traditionellen Anwendungen im grafischen Bereich.

Nach 25 Jahren Anwendererfahrung mit meist komplexen Anforderungen hat Color Management für uns viel von seiner Mystik verloren.
Es geht vielmehr darum, den Einsatz dieser Tools auf Ihre Anforderung hin abzustimmen. Und zwar mit geringst möglichen Kosten- und Zeitaufwand.

Haben sie geschulte Farbspezialisten in Ihrem Team, oder soll dieses KnowHow erst aufgebaut werden? Geht es ihnen darum die Ausgabe ihrer eigenen Druckdesigns zu optimieren oder wollen sie nach ISO Normen einen Offset Standard matchen. Wollen sie die farbgenaue Reproduzierbarkeit ihrer Produkte sichern?

Interessiert an weiteren Informationen? Wir können Ihnen entscheidend weiterhelfen.

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.Ing. Georg Boedler
mob.: +43 (0) 699 – 14 25 0617
Tel: +43 (0) 732 670677
Email: gb@inkatronic.com
SKYPE: georgboedler

Primer/Tinte/Topcoat: ein komplizierter Mix

Für Digitaldrucke die industrielle Standards erfüllen sollen werden sie keine Universal Tinte finden. Eigenschaften wie Haftung, Flexibilität, Kratzfestigkeit, Chemikalienbeständigkeit , Außenbeständigkeit etc. lassen sich nicht in einer Tinte vereinigen.
Hier gilt es die Ansprüche exakt zu analysieren um dann aus dem umfangreichen Angebot von Primern, Tinten und TopCoats den funktionierenden Verbund herzustellen.
Dieses optimierte Zusammenwirken der komplexen Chemie von Primer, Tinte und TopCoat wird Ihr Produkt auszeichnen und zum Benchmark Ihrer Mitbewerber werden.

Interessiert an weiteren Informationen? Wir freuen uns über eine kurze Nachricht von Ihnen:

Ihr Ansprechpartner:
Dipl.Ing. Georg Boedler
mob.: +43 (0) 699 – 14 25 0617
Tel: +43 (0) 732 670677
Email: gb@inkatronic.com
SKYPE: georgboedler